Quoi de neuf, messieurs?


Quoi de neuf, messieurs?

Mit einiger Freude haben wir dieser Tage gelesen, wie das Deutsche Mode Institut DMI die kommende Saison H/W 15/16, die in den letzten Wochen im Fokus stand, zusammengefasst hat. Denn sehr vieles davon haben wir bei AP&CO instinktiv schon in dieser, gerade zu Ende gehenden Wintersaison richtig gemacht bzw. im Sortiment gehabt. Winfried Rollmann, der für das DMI die Pitti Uomo zusammengefasst hat, schrieb etwa: „Männern trauen dem eigenen Charakter und individueller Stilbildung mehr als allgemein-gültigen Modediktaten.“ Unsere Überzeugung! Deswegen haben wir bis dato bei AP&CO keine Total-Looks von „big brands“ im Sortiment, sondern „kuratieren“ lieber unser eigenes Sortiment, mit Hilfe Dutzender Produktspezialisten, an deren Fähigkeiten wir glauben.

Dann weiter im Text: „Materialoberflächen und der Touch sind diesen Winter wichtiger als Farbe.“ Tatsächlich auch unsere Erfahrung aus der zurückliegenden Saison, wobei man die Wirkung gelegentlicher Farbakzente, etwa Nico Peskos leuchtenden Cahsmere-Strick, ein paar bunter Swims-Galoschen, einen knallgelben Regenmantel von Stutterheim oder einen senfgelben Pulli von Roberto Collina nicht unterschätzen sollte.

DSC_7753

Nicht von Alferano, aber können wir genauso gut: Look von der Pitti Uomo in Florenz (Foto: jvr.)

Es geht weiter im Report des DMI: „Die Moderne spielt mit einer sleeken, präzisen Silhouette. Sie ist eindeutig skandinavisch inspiriert.“ … Okay, wir sind derzeit noch stärker bei den Italienern, aber hatten bereits Sandqvist und Stutterheim aus Schweden oder S.N.S. Herning aus Dänemark im Programm. In Kürze kommen ganz tolle Jeans aus Norwegen dazu … dazu später mehr. „Denim in dark Indigo ist sartorial verarbeitet und nicht verwaschen“, so Rollmann in seinem Bericht. Sehen wir genauso: Siehe Jacob Cohën oder die Selvedge-Denims von Berwich. „Volle Strickjacken sind ultrabequem, sogar Jacken- und Mantel-Ersatz“ – daran hat Nico Pesko diese Saison auch schon gedacht.

Wir könnten noch eine Weile weiter zitieren, machen jetzt aber bald mal Schluss mit der selbstherrlichen Zeremonie … nur diesen hier sei uns noch gegönnt: „«Slow Down» ist die Message, die nach ehrlichen, langlebigeren Antworten für unsere Warenwelten und Kleiderschränke sucht“, so das DMI. Bingo. Genau darum suchen wir nach diesen Produkt-Spezialisten, die besondere Dinge machen, die sie über die Jahre perfektionieren, statt sie jede Saison wieder anders zu machen. Solche Produkte werden zu Lieblingsteilen und Lebensbegleitern. Ein Grund, warum wir diese modernen Klassiker auch nicht zum Ende der Saison in den Ausverkauf hängen. Sie bleiben gut.

DSC_7963

Nicht von Alferano, aber können wir genauso gut: Look von der Pitti Uomo in Florenz (Foto: jvr.)