Stetson


2015 wird die legendäre US-amerikanische Hutmarke Stetson aus Philadelphia 150-jährig. Das ist ein stattliches Jubiläum für eine Marke, und so erstaunt es nicht, dass ihre Anfänge in die Goldgräber-Bewegung der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts zurückreichen. Gründervater Jon Batterson Stetson fertigte sich einen wasserabstossenden Hut anno 1860, damit er beim Suchen nach Gold vor der Unbill des Wetters geschützt war. Dem Modell, das heute noch produziert wird, gab er den Namen «Boss of the Planes». Seither hat Stetson Senatoren und Präsidenten der Vereinigten Staaten sowie Hollywood Cowboys und Leinwandhelden wie Indiana Jones ausgestattet. Die Stetson-Hüte und Kappen werden seit 1998 auch in Deutschland gefertigt, und zwar bei der ebenso bald hundertjährigen Firma Friedrich W. Schneider in Köln, die in eigenen Manufakturen bei Dresden produziert.