DENN SIE WISSEN, WAS SIE TUN


DENN SIE WISSEN, WAS SIE TUN

Bei AP&CO geht es um Kleidung, Stil, Passform und Eleganz – aber genauso wichtig sind die vielen Handgriffe und geschulten Blicke, die nötig sind, um Perfektion auch lässig wirken zu lassen.

20170408-7F9A4478

Ein Besuch bei AP&CO beginnt entweder mit einem entspannten Tour d’horizon auf der Galerie, die den zentralen Raum wie ein Hufeisen umfasst; mit einem beherzten Handschlag unserer Mitarbeiter und/oder mit einem kräftigen Espresso aus der verchromten Rocket-Maschine, welche den Geschmack aus den Andraschko-Bohnen perfekt extrahiert. Bei allem ist Fingerspitzengefühl und Augenmass nötig – für die richtige Mischung aus Service und Distanz, Temperament und Diskretion oder Kraft und Souplesse.

20170408-7F9A4361

Was wir bei AP&CO anbieten – Inspiration mit einem guten Schuss Know-how und Dienstleistung – funktioniert nur mit dem richtigen Team. Wir freuen uns deshalb, seit über zwei Jahren auf das bewährte Trio Artan Kasa, Damiano Santimone und Silvan Eyssell vertrauen zu dürfen. Sowie natürlich auf unseren Lehrling Jake Pfister. Sie kennen die Kollektionen, ihre Kunden und Bedürfnisse sowie den Markt. Sie spüren, ob jemand seine Anzüge lieber präzis auf den Körper geschnitten oder etwas bequemer trägt. Denn letztlich zählt nicht der Stilwille, sondern das individuelle Gefühl.

20170408-7F9A4577

Ein Geschäft wie AP&CO ist die Summe aller Details. Sie mögen für sich klein und nebensächlich wirken, doch ist es erst die richtige Mischung aus Perfektion und Nonchalance, die alles auch glaubwürdig wirken lässt. Rund die Hälfte unserer Kunden verlässt sich bereits auf unsere Mass-Angebote, die wir zusammen mit Marktführer Alferano anbieten. Die Systeme und Passformen haben sich bewährt. Die Möglichkeit, das Outfit weitestgehend zu individualisieren, wird geschätzt. Für immer mehr Männer ist Kleidung auf Mass ein Stück alltäglicher Luxus, auf das sie nicht mehr verzichten möchten.

20170408-7F9A4466

Unsere Jungs haben ein scharfes Auge, doch sie sind gnädig und grosszügig. Sie tragen ihre eigenen Hosen so eng, wie es gerade noch geht – und fragen doch immer höflich jeden ihren Kunden, wie die richtige Weite und Länge für ihn aussieht. Sie tragen Tattoos, Schmuck und ab und zu auch expressive Farben – und wissen doch genau, wie klassische Eleganz aussieht. Denn es geht nicht um sie selbst oder um uns – sondern um unsere Kunden, die wir seit bald drei Jahren jede Woche begrüssen dürfen.

20170408-7F9A4429