AP&CO in „Zürich kauft ein 2017“


AP&CO in „Zürich kauft ein 2017“

Wir sind in der neuesten Auswahl der 200 besten Geschäfte in der Stadt Zürich dabei – die neueste Ausgabe von „Zürich kauft ein“ ist Anfang Dezember erschienen. Sie ist HIER zu kaufen.

img_9596

Und das steht über AP&CO drin:

Im Herbst 2014 haben Reto Caprez, CEO des Masskonfektionsausstatters Alferano; Nico Pesko, CEO von Pesko Sport und Jeroen van Rooijen, Stilexperte der „NZZ“, den Herrenausstatter AP&CO ins Leben gerufen. Die Bilanz nach zwei Jahren: Man sei auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Das klingt nicht unbedingt nach Erfolg. (Anmerkung von AP&CO: Plus 15 % im Jahr 2016 ist sicher prima, gerade angesichts des rückläufigen Gesamtmarkts?) Doch gut Ding will Weile haben, das wissen auch die Betreiber der Anlaufstelle für den modebewussten Mann, die weiterhin auf ihre Kernkompetenzen Kontinuität, Service und Präzision setzen wollen. Die am Anfang rund sechzig Labels seien auf gut die Hälfte reduziert worden, dafür habe man die Eigenmarke ausgebaut und biete neben Hemden, Hosen und Jacketts nun auch Strick und Mäntel von AP&CO an.

Schaut man sich den samstäglichen Betrieb im grosszügigen Store an, scheint das neue Konzept zu funktionieren. Auch unter der Woche, so stellen wir uns vor, wird das Ladenlokal gerne aufgesucht werden, nicht zuletzt dank seines glücklichen Standortes unweit des Paradeplatzes. Das Verkaufsteam besteht an unserem Besuchstag aus drei Herren, die genauso smart, gepflegt und cool auftreten wie das Sortiment, das sie vertreiben. Von der Decke hängen Designerlampen, die an riesige Stecknadeln erinnern, die Räumlichkeit wird leise von Jazz berieselt. Die Inneneinrichtung ist modern (Anmerkung von AP&CO: Entworfen von Alfredo Häberli), auf unnötigen Schnickschnack wurde verzichtet. So kommt die Mode besser zur Geltung, die fein säuberlich geordnet aufliegt oder an Bügeln hängt.

Erhältlich ist alles, was ein Mann mit Stil begehrt: Chinos und Jeans, Hemden und T-Shirts, Lederjacken, Jacketts, Gilets, Kaschmirschals, Handschuhe Aktentaschen oder feinstes Lederschuhwerk. Wer in der grossen Auswahl von verschiedenen Brands wie Church’s, Jacob Cohën, Woolrich, Aspesi oder Roberto Collina nichts Passendes findet, dem hilft ein Massfertigungsservice weiter. In rund vier Wochen erhält man sein gewünschtes Kleidungsstück massgeschneidert. Und wer seine Garderobe nicht erweitern mag, den werden die vielen Accessoires und Werkzeuge erfreuen. Beispielsweise die Uhren und Schuhputzbürsten von Shinola, die Flüssigseifen von Brooklyn Soap Company und Soeder, die Obstbrände von Stählemühle, Flachmänner, Werkzeugkästen, Baseballhandschuhe, Footballs, Taschenmesser und Mopedhelme. Mann hat es schön bei AP&CO.

fullsizerender-5